Unsere Video-Tutorials zu den verschiedenen Zubereitungsarten

Walküre Tassenfilter


In dem heutigen Video-Tutorial zeigt Euch Barista Kathy, wie man mit dem Walküre Tassenfilter eine leckere Tasse zubereitet. Den Tassenfilter kann man auch bei uns im Online-Shop bestellen und hier noch einmal schriftlich, wie die Zubereitung geht:

Du brauchst:
das Walküre Tassenfilter-Set, frisch gemahlene Kaffeebohnen,
heißes Wasser, Tasse.

1. Wasser kochen und mindestens eine Minute auf unter 93° abkühlen lassen. 
2. Den Porzellanfilter mit heißem Wasser vorwärmen. 
3. Porzellanfilter auf eine Tasse setzen. 
4. Kaffeemehl grob mahlen und in den Porzellanfilter geben.
5. Kaffeemehl im Filter angießen und kurz „aufblühen“ lassen.
6. Seiher auf den Filter setzen. 
7. Nach und nach so viel heißes Wasser in den Seiher schütten, bis die Tasse mit Kaffee gefüllt ist. 

Die Anleitung kannst du als schöne Karte auch hier runterladen oder dir bei uns im Laden abholen.

Aeropress


In dem heutigen Video-Tutorial zeigt Euch Barista Benno, wie Ihr zuhause mit der Aeropress ganz einfach eine schöne Tasse Kaffee zubereiten könnt. Die Methode, die Benno in dem Video demonstriert, ist die sogenannte „umgedrehte Methode“. Sie ist eine von vielen Zubereitungs-Arten für die Aeropress, die man mit einiger Übung, Erfahrung und Expermentierfreude erfolgreich anwenden kann.

Für Bennos „umgedrehte Methode“ feuchtet man zunächst die Gummilippe an und steckt sie ca. 1cm tief in den Zylinder. Dann dreht man die Aeropress um, damit kein Wasser heraustropfen kann. Für 180-200ml frischen Kaffee benötigt Ihr 14-15g frisch gemahlenes Kaffeemehl. Das könnt ihr mit dem Dosierlöffel abmessen. Das kochende Wasser muss unbedingt lange genug abkühlen, denn es darf nicht heißer sein als 85°, weil der Druck bei der Aeropress höher ist als bei anderen Zubereitungen. Das Angießen funktioniert wie bei der Filterzubereitung oder der French Press: das Kaffeemehl mit Wasser bedecken und umrühren. Nach ca. 30 Sekunden könnt ihr die Aeropress weiter auffüllen und wieder umrühren. Danach legt ihr das Filterpapier in den Filterhalter und feuchtet es an. Den Filterhalter mit dem Filterpapier schraubt ihr fest auf die Aeropress. Dann nehmt ihr eine vorgewärmte Tasse, da der Kaffee nicht zu schnell auskühlen soll, und setzt die Aeropress auf. Der Unterdruck verhindert, dass der Kaffee in die Tasse läuft. Erst wenn ihr die Aeropress langsam runterdrückt, beginnt die Extraktion, die schön gleichmäßig 20-30 Sekunden dauern soll. Wenn die Aeropress Luft ausstößt, also anfängt zu sprudeln, ist das das Zeichen, dass der Kaffee fertig. Viel Spaß. Und dann: Üben, üben, üben …

Handfilter


Kaffee zubereiten wie bei Oma.

Dank Kaffeemaschinen und Vollautomaten war der Handaufguss lange Zeit eher unpopulär und feiert erst in den letzten Jahren sein kleines und berechtigtes “Comeback”. Denn es handelt sich tatsächlich um eine altbewährte und hervorragende Methode Kaffee frisch und lecker zuzubereiten. ( … und das ohne große Investitionen!)

In dem heutigen Video Tutorial zeigt Euch Barista Benno, wie Ihr aus den einzelnen Teilen rund um Handfilter und Filterpapier aromatischen Kaffee zaubert. Der Kaffee kann direkt in die Tasse aufgegossen oder zunächst in eine Karaffe zubereitet werden. Wichtig ist es, wie immer das Gefäß zuvor vorzuwärmen, um einen Temperaturverlust zu vermeiden. Anschließend das Filterpapier an den vorgesehenen Kanten falten und in den Handfilter legen. Um die Poren des Filterpapiers zu öffnen und geschmackliche Rückstände auszuschwemmen, sollte dieses zuvor mit heißem Wasser durchnässt werden. Wie bei jedem Kaffee sollte das frisch aufgebrühte Wasser ca. eine Minute stehen, um eine Temperatur unter 95 Grad zu erreichen.

Für ca. 300ml frischen Kaffee wird ca. 22g frisch gemahlenes Kaffeemehl benötigt. Das Kaffeemehl wird in den Filter gegeben und in der Mitte mit einem Loch versehen. Je länger und tiefer hierbei der Rüssel, desto einfacher ist es das Wasser einzugießen. Nun kann es losgehen und das Wasser wird in das Loch geschüttet. Je frischer der Kaffee ist, umso mehr wölbt er sich und umso mehr Blasen entstehen. Das durchnässte Kaffeemehl lasst Ihr nun ca. 30 bis 40 Sekunden “blumen”, bevor weiteres Wasser in kreisenden Bewegungen aufgegossen wird. Beim Aufgießen gibt es zwei Methoden: Bei einer Kannenportion wird das Kaffeemehl immer mit Wasser bedeckt gehalten. Wenn lediglich eine Tasse zubereitet wird, soll das Wasser zunächst sinken und erst anschließend neues Wasser auf das Kaffeemehl gegeben werden. Dadurch entsteht ein geringerer Druck und das Wasser läuft schneller durch.

In etwa 4 bis 5 Minuten ist der Kaffee fertig. Wenn sich kleine Rückstände am Rand des Filterpapiers gebildet haben, ist dies ein gutes Zeichen, dass richtig aufgegossen wurde. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen.

Passendes Zubehör, wie einen Porzellanhandfilter, das Filterpapier oder auch den Wasserkocher mit praktischem Ausguss findet Ihr in unserem Shop.

French Press


Heute zeigt Euch Van Dyck Barista Benno in seinem neuen Video Tutorial, wie Ihr leckeren Kaffee zubereitet. Auf dem Programm steht die Kaffeezubereitung mit der French Press – zu Deutsch: Pressstempelkanne oder Kaffeepresse. Ein Gerät zum Brühen von Kaffee, welches vermutlich um 1850 im schönen Frankreich erfunden wurde.

Die French Press ermöglicht die Zubereitung von kräftigem, würzigem Kaffee. Hierbei wird der Kaffee am Ende mit einem Sieb gefiltert, das einige Partikel zurücklässt. Dies ist erwünscht und macht den einzigartigen Geschmack aus. Bevor es jedoch losgeht, sollte der Kaffeebehälter mit heißem Wasser vorgeheizt werden, um einen späteren Temperaturverlust zu vermeiden. In den Behälter kommt anschließend das grob gemahlene Kaffeemehl. Je weniger Druck auf das Kaffeemehl bei der Zubereitung ausgeübt wird, desto gröber sollte die Mahlung erfolgen. Der Kaffee kann beispielsweise mit einer Handkaffeemühle bearbeitet werden.

Für das kleine Kännchen im Video nimmt Barista Benno 22g der Filterröstung Rosso. Ein vollaromatischer Kaffee aus Äthiopien. Das Wasser sollte nicht heißer als 95 Grad sein. Dies erreicht Ihr am besten mit einem Wasserkocher. Hier das Wasser aufkochen lassen und eine 1 min stehen lassen. Das Kaffeemehl wird mit dem Wasser bedeckt und ca. 30 Sekunden blumen gelassen. Hierbei tritt der vorhandene Sauerstoff aus und die Poren des Kaffees öffnen sich. Danach wird der restliche Behälter in kreisenden Bewegungen mit Wasser aufgegossen. Schließt den Deckel und lasst den Kaffee in etwa 4 Minuten ziehen. Die Ziehzeit kann von 3 bis 5 Minuten variieren, je nach gewünschtem Geschmack.

Kurz vor Ende der Ziehzeit sollte der Kaffee einmal umgerührt werden. Anschließend wieder den Deckel draufsetzen und das Sieb vorsichtig herunterdrücken. Der Kaffee ist fertig und kann in vorgewärmte Tassen gefüllt werden. Aufgrund des kräftigen Geschmacks, eignet er sich hervorragend für den Genuss mit Milch.

Espresso mit der Herdkanne


Schnell guten Espresso auf dem Herd zubereiten? Mit einer Mokkakanne ist dies kein Problem. Unser Barista Benno zeigt einmal mehr wie es geht – heute die Zubereitung von tollen Espresso vom Herd mit einer Mokkakanne. Hierzu die Kanne auseinander schrauben, Wasser abmessen und in den unteren Behälter schütten. Anschließend ca. 17g fein gemahlenes Kaffeemehl in das Sieb geben und leicht andrücken.

Um das Wasser durch das Sieb in die Kanne in Form von Espresso zu bekommen, muss die Kanne nun ca. zwei Minuten auf den Herd. Sobald es anfängt zu spritzen, muss die Mokkakanne vom Herd und der Espresso ist fertig. In unserem Video erhält Benno – bei gleichmäßigem Verteilen des Espresso – zwei Espressi mit leichter Crema.

Für die kleine Unterstützung gibt es hier den Van Dyck Quick Guide zum Zubereiten von Espresso mit einer Mokkakanne. Viel Spaß beim Espresso kochen.

Weihnachtskaffee


Wie bereits letztes Jahr gibt es auch diese Weihnachtszeit den beliebten Kaffee mit weihnachtlichen Gewürzen im Van Dyck Onlineshop und in der Van Dyck Espressobar für kurze Zeit zu kaufen. Der feine Arabica-Hochland Kaffee wurde zusammen mit natürlichen Gewürzen wie Kardamom, Zimt und Nelken geröstet und anschließend zu feinem Filterkaffee gemahlen.

Zubereiten könnt Ihr ihn mit einem modernen Porzellan-Handfilter oder auch mit der Herdkanne, French Press oder Kaffeemaschine. Unser Barista Benno zeigt Euch auch in diesem Tutorial, wie Ihr zu dem optimalen Kaffeegenuss kommt. Anders als sonst empfiehlt Benno in diesem Video die Beigabe von Milch und Zucker, denn diese unterstützen den herrlich winterlichen Geschmack mit einem Hauch von Spekulatius.

Der Van Dyck Quick Guide: Zubereitung des Weihnachtskaffees

Latte Art Grundkenntnisse


Ob Blumen, Herzen oder wahre Kunstwerke, gute Baristi zeichnen detailgetreue Bilder in den Kaffee. Dies wird als Latte Art bezeichnet. Hierzu wird vor allem ein Milchschaum mit der richtigen Konsistenz benötigt, d.h. die richtige Mischung zwischen Milch und Schaum. Hierauf ist vor allem dann zu achten, wenn der Milchschaum für mehrere Cappuccini vorbereitet wird. Hierzu sollte zuvor ca. ein Drittel abgegossen werden, damit für beide Tassen die richtige Konsistenz besteht.

Für Latte Art wird zunächst die Crema von unten aufgefüllt: hierzu die Milch von oben in die Tasse gießen. Wenn genügend Milch enthalten ist, wird das Kännchen abgesenkt und mit der Milch gemalt. Einige Bewegungen aus dem Handgelenk erschaffen das gewünschte Muster.

Die verschiedenen Bilder erfordern viel Übung. Zu Anfang sollte mit einem Herz begonnen werden, wie es Benno in dem Video zeigt. Gelingt dies, können weitere Bilder versucht werden. Für weitere Tipps und das Üben mit einem Profi, lohnt sich eine Baristaschulung in der Van Dyck Espressobar in Köln-Ehrenfeld. Termine und Preise findet Ihr unter dem Menüpunkt Schulungen.

Milchschaum


Für Latte Macchiato, Cappuccino und Latte-Art braucht Ihr perfekten Milchschaum. Wie der zubereitet wird, zeigt Euch Van Dyck Barista Benno in unserem neuen Video-Tutorial.

Der perfekte Milchschaum ist fluffig und glänzend. Um diesen so hinzubekommen, dass er sich beispielsweise für das Zeichnen von Latte-Art eignet, braucht Ihr etwas Übung. Nach der Ziehphase, muss die Milch nur noch auf die gewünschte Temperatur gebracht werden. Wird die Milch dabei zu heiß, hat das Kaffeegetränk einen verbrannten Geschmack. Um die Zubereitung des Milchschaums zu üben, kann alternativ Wasser mit Spülmittel verwendet werden.

Wollt Ihr Benno einmal persönlich treffen und das Zubereiten von Milchschaum in der Van Dyck Kaffeebar lernen, könnt Ihr an einer von uns angebotenen Barista-Schulung teilnehmen. Informationen zu Terminen und Preisen findet Ihr hier.

Der Van Dyck Quick Guide: Milchschaum zubereiten

Espresso


Du hast Dir kürzlich eine Siebträgermaschine gekauft, oder sie steht bereits schon einige Zeit einsatzbereit in der Küche? Dein Problem ist allerdings, einen richtig guten Espresso zu zubereiten? Kein Problem – wir helfen Dir!

FÜr den perfekten Espresso solltes Du einige vorbereitende Schritte durchführen, wie das Ausspülen der Espressotassen zum Vorwärmenmit heißem Wasser. Wichtig ist zusätzlich die Sauberkeit der Brühgruppe und die richtige Menge an Kaffeepulver. Mahlgrad, das Tampen und die Durchlaufzeit spielen ebenso eine bedeutende Rolle.

Unser Barista Benno zeigt Euch in diesem Video, wie Ihr die Schritte zur Zubereitung eines Espressos am Besten ausführt. Seht Euch das Video an – danach heißt es “Learning by Doing”. Für die kleine Gedächtnisstütze haben wir für Euch noch einen Van Dyck Quick Guide, der die wichtigsten Punkte noch einmal zusammenfasst und stets bei sich getragen werden kann.

Der Van Dyck Quick Guide: Espresso zubereiten